Home → PRIMARISTIC®


EINFÜHRUNG

Die PRIMARISTIC®, begründet in den 70iger Jahren, ist eine Disziplin von allgemeinem Interesse, die für jeden von uns notwendig ist, in jedem Alter, in Gesundheit und in Krankheit.
Die PRIMARISTIC® analysiert und fördert die normale sensomotorische Entwicklung und Reifung. Die senso-motorische Entwicklung ist die Basis eines ausgeglichenen Funktionierens des ganzen Organismus und die Garantie für die Erfüllung unserer überragenden Fähigkeiten.
Eine sensomotorische Störung ist eine Folge der Aktivität der primären Reflexe nach der Geburt. Es ist nicht genügend bekannt, dass dies die Gesundheit begrenzen und auch der Hintergrund von Krankheiten und Leiden sein kann.
In jedem Alter macht die PRIMARISTIC® die Prävention und die Beseitigung von Hindernissen möglich, die eine Folge des Bestehenbleibens der primären Reflexe nach der Geburt sind.


DEFINITION

Die PRIMARISTIC© ist das Wissen und die Lehre der menschlichen sensomotorischen Entwicklung.
Die sensomotorischen Entwicklung beruht auf der natürlichen neurophysiologischen Ordnung. Die Neurophysiologie studiert und lehrt die normale Funktion des Nervensystems.

Senso betrifft die Sinne:
Das Nervensystem nimmt die Informationen außerhalb und innerhalb des Körpers auf und verarbeitet sie. Das ist seine senso-sensitive Funktion, die auf den fünf Sinnen beruht: Berührung, Geruch, Geschmack, Hören, Sehen, sowie dem Gleichgewichtssinn, der Propriozeption und der Eingeweidesensibilität.

Motor betrifft die Bewegung:
Die Bewegung ist das Ergebnis der Verarbeitung der Informationen. Wahrnehmung und Bewegung sind eine untrennbare wechselseitig abhängige Einheit. Die senso-motorische Einheit ist die Grundlage der normalen Körperfunktion. Diese kann durch die Aktivität der primären Reflexe nach der Geburt gestört werden.


PRIMÄRE REFLEXE

Das zentrale Konzept der PRIMARISTIC® beruht auf den Primären Reflexen. Der Nervenreflex ist die grundlegende Betriebsweise des Nervensystems. Die Primären Reflexen sind vererbte, angeborene, tonische, neurologische Muster, die während des intrauterinen Lebens lebensnotwendig sind und aktiv werden in dem Augenblick, in der Mutter sich bewegt Die Bewegungen der Mutter lösen die Primären Reflexe aus. Diese bestehen in einer plötzlichen Kontraktion aller Muskeln des Föten auf einmal. Das führt dazu, dass der Kopf und der Rumpf des Föten zu einer einzigen beweglichen Einheit werden, wodurch eine Verdrehung von Kopf zu Rumpf während der Bewegungen der Mutter vermieden wird. Die primären Reflexe sind tonische Reflexe. Sie manifestieren sich in einer Erhöhung des Muskeltonus und der Kontraktion der Muskeln in einem speziellen Muster. Das betrifft sowohl die Skelettmuskeln als auch die glatten Muskeln der inneren Organe. Mit der Geburt ist der Sinn der primären Reflexe erfüllt, sie werden nicht mehr benötigt. Nach der Geburt können die primären Reflexe erneut aktiviert werden. Das geschieht durch aktive oder passive Bewegungen des Babys, die zu einer Veränderung der Haltung des Kopfes in Beziehung zum Rumpf führen.
Die Aktivierung der primären Reflexe nach der Geburt behindert die normale sensomotorische Entwicklung. Das beruht darauf, dass der Muskeltonus durch die primären Reflexe zu einer Änderung der Empfindung und der Wahrnehmung führt. Die veränderten Wahrnehmungen führen zu einem veränderten Tonus und erzeugen einen andauernden Circulus vitiosus. Die Aufgabe der Primaristic ist, diese Blockade zu vermeiden.  

MUSKELTONUS

Der Muskeltonus ist der Spannungszustand der Muskeln. Dieser Spannungszustand muss in jedem Augenblick der Funktion des Körpers angepasst werden. Die Haltung und die Bewegungen sind vom Muskeltonus geprägt. Der Muskeltonus wird von den primären Reflexen beeinflusst. Die primären Reflexe sind tonische Reflexe, die sich durch einen Anstieg des Muskeltonus in speziellen muskulären Mustern zeigen.
Die primären Reflexe erhöhen den Muskeltonus. Der Muskeltonus bestimmt die Qualität der Empfindungen und Wahrnehmungen. PRIMARISTIC® als PROGRAM OF LIFE.

Die Befreiung von den primären Reflexen kann durch tägliches Anwenden eines Programms erreicht werden, das von Frau Helga Pfeiffer-Meisel entwickelt und Primaristic® – Program of Life benannt worden ist. Primaristic® – Program of Life kann während der ganzen Schwangerschaft praktiziert werden. Der Körper der Mutter wird richtig für die Entbindung vorbereitet. Die Primaristic® der Mutter ist auch für den Föten nutzvoll. Nach der Geburt des Kindes setzen die Mutter und ihr Kind das Program of Life fort. Wenn das Kind wächst wird die Primaristic® laufend mit altersentsprechenden Körperlagen angepasst. Die Erwachsenen lernen die PRIMARISTIC®- Haltungen und führen sie selbstständig bei sich zu Hause durch. Somit kann Primaristic® – Program of Life in allen Altersstufen durchgeführt werden.


FÜR WEWN IST PRIMARISTIC® NOTWENDIG

Primaristic® – Program of Life wendet sich an jeden Menschen, in jedem Alter, für Gesunde oder Kranke, für die schwangere Frau und ihr neugeborenes Kind vom ersten Lebenstag an.


GESCHICHTE

Die Primaristic® wurde von den 70er Jahren an in Deutschland entwickelt und von der Physiotherapeutin Frau Helga Pfeiffer-Meisel (1941-2006) so benannt. Sie ist die Begründerin der Primaristic®


Helga Pfeiffer-Meisel Begründerin der Primaristic®

Von 2003 an begann die PRIMARISTIC® in Rumänien bekannt zu werden, anläßlich Homöopathischer Seminare, die zweimal jährlich von der ArsMedica Association von Dr. Herbert Pfeiffer, Kinderarzt und Homöopath, Ehemann und enger Mitarbeiter von Frau Helga Pfeiffer-Meisel abgehalten wurden.


Dr. Herbert Pfeiffer

In Rumänien wurde der erste Kurs für Primaristinnen von Dr. Herbert Pfeiffer von 2012-2014 abgehalten. Im Dezember 2014 wurden acht rumänische Primaristinnen  diplomiert. Sie unterrichten jetzt PRIMARISTIC® in ihren eigenen Räumen.

UNTERRICHT IN PRIMARISTIC®

Die Primaristinnen unterziehen sich einem Ausbildungprogramm, das zwei Jahre dauert. Danach erhalten sie ihr Diplom als Primaristinnen.
Die Weiterbildung der Primaristinnen erfolgt zweimal jährlich in postgradualem Seminaren und in monatlichen Studientreffen.

PRIMARISTIC® LEKTIONEN

Die Unterrichtung der Schüler in PRIMARISTIC® erfolgt im Einzelunterricht. Bei Neugeborenen, bei kleinen und größeren Kindern werden die Mütter geschult und in der Anwendung der PRIMARISTIC® mit ihren Kindern angeleitet. Die Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten.

BERUFSGRUPPEN

Berufsgruppen, die in ihrer Arbeit einen besonderen Nutzen von PRIMARISTIC® haben:
MÜTTER, Lehrer, Ärzte Psychologen, Therapeuten, Künstler, Sportler, Trainer und Coaches.



© Institut für PRIMARISTIC®.
info@primaristic.org